Blog

Jesień na Ulicy Czereśniowej – po niemiecku

Jak nauczyć dziecko języka? Opowiadając mu, co się dzieje na kartach jego ulubionej książki! Przed Wami ostatnia część z serii: „Jesień na ulicy Czereśniowej”.

Wszystkie części znajdziecie tutaj.

Celem serii jest pokazanie Wam, w jaki sposób można korzystać z książek obrazkowych we wprowadzaniu języków obcych w domowym zaciszu. W założeniu ma być to głównie pomoc dla początkujących, dlatego zdania z założenia miały być jak najprostsze i zrozumiałe. Dla Waszej wygody przygotowałam również gotowe pliki z glosariuszem do pobrania w formie PDF (link na końcu wpisu). Całość tekstu została sprawdzona przez native speakerów, aby zagwarantować poprawność i naturalność. Będę wdzięczna za posłanie linka z tym opracowaniem dalej w świat <3

Wersja angielska

Materiały zostały przygotowane na podstawie książki pt. „Jesień na ulicy Czereśniowej” za zgodą wydawcy
© il. Susanne Rotraut Berner
© Wydawnictwo Dwie Siostry, Warszawa, 2012
Tyt. oryg.: Herbst-Wimmelbuch (2007)

Grafiki pochodzą ze strony www.wydawnictwodwiesiostry.pl

Es ist Herbst in der Czereśniowa-Straße. Die Blätter werden gelb und rot und fallen bald ab. Die Kehrmaschinen haben viel zu tun. Es ist eine gute Zeit, einen Drachen steigen zu lassen, da es oft windig ist. Im Herbst wird es kälter, man muss sich wärmer anziehen, Mützen, Jacken und Schals tragen. Unter dem Baum sind Pilze gewachsen. Das Eichhörnchen legt Nussvorräte für den Winter an. Es wird sie in der Erde vergraben und im Winter ausgraben, wenn es Hunger hat. Ein Junge füttert die Ziege, ein anderer spielt fröhlich mit dem Hund und wirft ihm einen Stock zu. Ich glaube, ein Zirkus wird in die Stadt kommen: Siehst du den Clown, der auf dem Einrad jongliert?

Seite 1

Es ist Herbst geworden. Die Blätter fallen von den Bäumen. Die Äpfel am Baum sind gereift und der Strauch ist voller aromatischer Früchte. An der Straße steht ein großes Mehrfamilienhaus. Die Wohnung ist gemütlich. Auf dem Tisch steht eine Schüssel mit frisch gepflückten Pilzen. In der Garage füttert das Kätzchen sein Baby. Die anderen Kätzchen spielen fröhlich in der Box. Die Frau geht mit ihrer kleinen Tochter spazieren. Das Baby liegt in der Trage.

Die mittlere Wohnung gehört den älteren Leuten, die gerade einen riesigen Kürbis geerntet haben. Ich frage mich, was sie damit machen werden. Vielleicht backen sie einen Kürbiskuchen und laden die Nachbarn auf ein Stück ein? Oder nehmen sie ihn vielleicht mit zum Kürbistag? Neben der Wohnung im Dachgeschoss steht ein leerer Käfig. Ich frage mich, was mit dem Papagei passiert ist. Versuchen wir, ihn zu finden! Da ist er! Er hat sich hinter dem Haus versteckt. Schade, dass niemand außer der Katze ihn sehen kann. Die Familie macht sich bestimmt Sorgen um ihn.

Oh nein! Die Rohre wurden ausgegraben, aber einer der Männer hat versehentlich die Wasserleitung beschädigt. Das Wasser sprudelt nach oben. Es ist ein richtiger Springbrunnen. Sie sollten das Wasser schnell abdrehen.

Im Herbst fallen viele Blätter auf die Straße. Sie können rutschig sein, daher müssen sie zur Sicherheit weggeräumt werden. Der Hund hat sich von der Leine gerissen und stört die Straßenreinigung. Einer der Angestellten vertreibt den Hund mit einem Besen. Das hat die Aufmerksamkeit der Passanten erregt, die mit bunten Laternen marschieren. Ich frage mich, wohin sie gehen.

Was siehst du sonst noch auf dem Bild? Unter den Blättern ist ein Igel versteckt. Auf dem Baum sitzen eine Elster, eine Meise und eine Amsel. Ein Specht pickt Würmer vom Rasen. In der Ferne auf der Wiese sieht man auch einen Fuchs.

Seite 2

Die Tage sind im Herbst kühler als im Sommer, aber einige Nutztiere wie Hühner, Schweine und Ziegen sind noch draußen. Siehst du den Vogel mit den bunten Federn? Das ist ein Pfau. Die Wildgänse haben eine Formation gebildet und fliegen in warme Länder, um zu warten, bis der kalte Winter vorbei ist. In der Ferne sieht man, dass der Zirkus gerade aufgebaut wird. Das Zelt ist schon aufgebaut und es kommen weitere Zirkuswagen. Der Herbst ist die Jahreszeit für Kürbisse. Auf dem Hof ​​liegt ein Haufen kleiner Kürbisse, die größeren Kürbisse sind so schwer, dass man zum Transport eine Schubkarre oder einen Wagen braucht. Im Herbst kann man im Gemüseladen außer Kürbis auch Pilze, Nüsse, Birnen, Eier und Knoblauch kaufen. Nicht nur die Tiere bereiten sich auf den Winter vor, sondern auch die Menschen. In der Werkstatt wechselt der Mechaniker die Reifen von Sommer- auf Winterreifen. Sie müssen ersetzt werden, bevor der Winterfrost kommt und die Straßen glatt werden. Kinder laufen den Bürgersteig entlang und tragen Laternen zum Laternenumzug. In jeder Laterne ist ein Licht. Eine Kehrmaschine reinigt die Straße. Das Mädchen in der blauen Jacke läuft und hat dabei die Nase in ein rotes Buch gesteckt. Das Buch scheint sehr interessant zu sein, aber das Mädchen sollte aufpassen, dass es nicht stolpert oder sich stößt.

Seite 3

Auf dieser Seite sehen wir einen Bahnsteig. Der Zug macht sich zur Abfahrt bereit, es ist ein Güterzug, er befördert keine Passagiere, sondern Güter. Ein Wagen hat Kohle und der andere Kraftstoff im Tank. Direkt daneben unterhält sich ein Paar. Der Mann sieht erkältet aus und niest. Wenn wir niesen, halten wir uns den Mund zu, oder? Die Dame im grünen Mantel mit einem Koffer liest den Fahrplan, wahrscheinlich kommt bald ein Personenzug. Einige Passagiere haben die Rolltreppe benutzt und warten oben im Café. Kinder mögen das Miniatur-Bahnsteigmodell in der Mitte. Wenn man mit der Bahn reisen will, benötigt man eine Fahrkarte. Man kann sie am Schalter oder am Fahrkartenautomaten kaufen. Auf dem Bahnsteig gibt es mehrere Stände, an denen man Obst und Sandwiches kaufen kann. Eine Nonne und eine Geigerin haben sich in der Schlange angestellt, um Bananen zu kaufen. Was macht der Esel? Er frisst Trauben aus dem Korb der Kundin vor ihm. Der Fischhändler stellt einen riesigen Fisch aus. Das ist ein Sägefisch. Die Dame am Telefon führt den Hund an einer langen Leine. Ich frage mich, mit wem sie spricht. An einem Kiosk kauft ein elegant gekleideter Mann eine Zeitung. Für mich sieht er aus wie ein Dirigent, hält er vielleicht Noten in der Hand? Der Musiker spielt Mundharmonika und sammelt Geld in einem grünen Hut. Daneben hängt ein Plakat über einen vermissten Papagei. Vielleicht versuchen wir, ihn zu finden? Ich glaube, die Katze hat ihn schon gefunden. Siehst du, was dem Mädchen passiert ist, das das Buch liest? Es ist mit dem Kopf gegen die Stange gestoßen. Wetten, dass es eine Beule bekommt?

Seite 4

Das neue Kindergartengebäude ist herbstlich geschmückt – bunte Blätter, ein Kürbis, Laternen und Luftballons. Es ist bald 17:30. Anlässlich der Eröffnung des neuen Kindergartens wurde ein riesiger Laternenumzug organisiert. Erwachsene und Kinder sind mit ihren bunten Laternen gekommen. Die Straßen sind gesperrt worden. Der Polizist regelt den Verkehr. Im Kulturzentrum wurde ein Kürbistag organisiert. Zwei Personen bringen einen riesigen Kürbis in das Gebäude. Die Leute stellen ihre Kürbisse auf den Tisch. Im Obergeschoss findet eine Ballettstunde statt. Im zweiten Stock reinigt ein Mitarbeiter die bereits geschlossene Bibliothek. Im obersten Stockwerk kann man eine Ausstellung über Weltraumexpeditionen bewundern, Weltraumraketen hängen von der Decke und ein Astronautenzubehör ist in einem Schaukasten ausgestellt.

Seite 5

Auf dem Marktplatz findet ein Herbstfest statt. Viele Leute sind gekommen, um der Band zu lauschen, zu tanzen und etwas Gutes zu essen. Manche Leute kaufen Getränke und Brezeln, andere sitzen schon mit ihren Freunden an den Tischen. Der Skater sitzt auf der Bank und ruht sich aus, und auf einer anderen Bank ruht das Kind auf dem Schoß seiner Mutter. Auf der Bühne spielt die Band. Sie besteht aus einem Gitarristen, einem Akkordeonisten und einer Sängerin im Blumenkleid. Mehrere Paare tanzen an dem Brunnen, auf dem ein Froschkönig sitzt. Der Brunnen ist mit Herbstlaub und dunklen Trauben geschmückt. Der Wind hat dem Mädchen die Baskenmütze vom Kopf gerissen, sie wird gleich in den Brunnen fallen. Neben dem Kastanienbaum steht eine Leiter und auf dem Ast sitzt ein Mann in einer grünen Hose. Ein Rabe hat dem Mann in einer lila Hose den Käse gestohlen. Der Papagei ist schon wieder weggeflogen und versteckt sich hinter einer Holzgans. Die Katze beobachtet ihn. Viele Leute tragen Laternen – das ist der große Laternenumzug. Der Umzug wird von einem Musiklehrer angeführt und die Geigerin spielt Geige. Der Junge weint und das Mädchen sieht ihn gereizt an, weil sie endlich am Umzug teilnehmen will. Ein Polizist sorgt für Ordnung. Der Schornsteinfeger steht auf dem Dach und reinigt den Schornstein. Der Buchhändler hängt eine Girlande aus Herbstblättern über dem Eingang zur Buchhandlung auf. Im Fenster der Zahnarztpraxis steht eine Kürbislampe. Auf dem Dachboden stehen ein Paar Ski und ein Gartenschirm. An den Fassaden der Mietshäuser wurden farbenfrohe Lampen aufgehängt. Aus dem Schornstein steigt Rauch auf. Der Kiosk ist geschlossen.

Seite 6

Heute gibt es viele Kunden im Einkaufszentrum. Der Mann im roten Trainingsanzug geht zur Toilette. Mehrere Personen fahren auf der Rolltreppe und ein Paar kauft eine Reise im Reisebüro. Im zweiten Stock kann man verschiedene Haushaltsgeräte kaufen: Toaster, Nähmaschinen, Mikrowellen, Zitronenpressen und vieles mehr. Das Mädchen probiert einen Feenhut und der Junge eine Monstermaske an. Im Kostümladen stehen verschiedene Masken und Hüte zur Auswahl. Im Bekleidungsgeschäft schaut die Dame in den Spiegel, während die andere in die Umkleide guckt. Der Junge versteckt sich zwischen den Kleiderbügeln mit Röcken. Ein Mann sitzt auf einem Hocker und liest Zeitung. Ein gelbes Auto fährt in das Parkhaus. Im Schaufenster steht eine Katze mit einem roten Regenschirm und Erdbeeren. Jemand hat einen Teddybären im grünen Auto gelassen. Der Laden im Erdgeschoss wird gerade renoviert – der Mann steht auf der Leiter und die Frau reicht ihm einen Schraubenzieher. Auf dem Gehweg neben dem Laufrad liegt ein Zigarettenstummel.

Der große Laternenumzug geht weiter, es gibt Laternen in allen Formen. Die Laterne der Nonne hat die Form eines Pinguins und die Dame in einer rot gepunkteten Hose trägt eine Laterne mit Fliegenpilzmuster. Die Laterne in Fischform gehört dem Mädchen mit dem Zopf. Im Schaufenster im Erdgeschoss hängen Plüschfledermäuse, auf einem Besen sitzt ein schwarzer Teddybär mit einer roten Maske und einem Umhang – das ist Halloween-Deko. Der Teddybär im Overall hat einen Kürbiskopf. Auf der Mauer sitzt der Rabe mit dem gestohlenen Käse und der Fuchs beobachtet ihn. Der Mann mit dem Rucksack fährt mit dem Aufzug und zusammen mit der Katze schaut er auf den Papagei, der sich im Baum versteckt.

Seite 7

Auf der letzten Seite können wir sehen, was das Ziel des Laternenumzugs war. Ein Konzert! Der Dirigent leitet den Chor, daneben spielt die Geigerin. Ganze Familien haben sich beim Laternenumzug versammelt, Erwachsene und Kinder singen. Das ist eine großartige Idee, einen düsteren Herbsttag zu erhellen. Die Leute haben bunte Laternen in verschiedenen Formen mitgebracht. Es gibt Sonnen, Monde, Fische, Katzen … und viele andere Tiere. Welche Laterne magst du am meisten?

In dem nahegelegenen Café ist es warm und gemütlich, alle Tische sind besetzt. Ich sehe dort ein Paar, das sich eigentlich zu einem netten Gespräch verabredet hatte. Der Mann ist jedoch mit seiner Arbeit beschäftigt, er hat einen Laptop vor sich stehen und telefoniert. Was denkst du, was fühlt seine Partnerin?

Am Himmel sieht man eine Reihe von Gänsen. Es ist deutlich abgekühlt, Rauch steigt aus den Schornsteinen auf, die Stadtbewohner sind warm angezogen. Eichhörnchen sammeln Nüsse für den Winter. Einige Blätter am Baum sind verfärbt, der Rest ist bereits zu Boden gefallen. Jemand hat die abgefallenen Blätter zu einem bunten Haufen zusammengeharkt.

Es sind nur wenige Tiere im Gehege geblieben, 3 Lamas und ein Kaninchenpaar. Ein Bauer bringt den Tieren in einer Schubkarre Futter. Ein Fuchs schleicht in der Ferne herum. Er hofft auf einen leichten Bissen. Der Spielplatz ist völlig menschenleer. Nach den Spielen im Sommer ist nur ein Eimer, eine Schaufel und ein Sandförmchen zurückgeblieben. Die Verkäuferin, die bis vor Kurzem noch Eis aus ihrem Karren verkaufte, verkauft heute eine herbstliche Delikatesse – Esskastanien. Willst du sie kosten? Obwohl es erst später Nachmittag ist, wird es schon dunkel. Ein Paar mit einem Hund steht auf dem Hügel und bewundert den Vollmond. Siehst du, wo die Elster ihren Schatz versteckt hat?

Pobierz wersję z glosariuszem

English Speaking Mum
Wielbicielka i popularyzatorka idei dwujęzyczności zamierzonej w Polsce. Jeśli podobają Ci się tworzone przeze mnie treści, zapraszam Cię do obserwowania mojego konta na Facebooku oraz Instagramie oraz zapisu na newsletter poniżej. Udostępnianie przez Was moich wpisów umożliwi mi dotarcie do większego grona odbiorców i promowanie dwujęzyczności w naszym społeczeństwie.

Zostaw komentarz